Kann man mit einem Airstream Wintercamping machen?
Diese Frage stellen sich sicher viele Interessenten beim Anblick der Aluminiumzigarre aus USA.
Auch wenn Airstream keinen Wert auf die Erfüllung von speziellen Wintercamping-Normen legt, kann man mit einem Airstream Europamodell durchaus Wintercamping machen. Die Semi Monocoque Hülle der Airstreams ist doppelwandig ausgeführt und mit einer 60mm starken Knauf Eco Bat Matte gedämmt die auf 40mm komprimiert wird. Um Wärmebrücken zu vermeiden, sind alle Verbindungsprofile mit einem Dichtungsband belegt. Der Boden ist mit einem 40 mm dicken Hartschaum isoliert. Diese Konstruktionsweise ergibt eine sehr homogene Hülle die seit vielen Jahrzehnten sowohl im Winter als auch im Sommer erprobt ist.

Airstream Europamodelle – Serienmäßig mit Zentralheizung

In den USA wie in Europa besitzen die meisten Wohnwagen und Wohnmobile eine einfache Gebläseheizung. Diese erzeugt mit Hilfe von Strom oder Gas warme Luft und verteilt diese mit mehreren Auslässen im Fahrzeug. Dabei schaltet sich das Gebläse und der Brenner immer ein und aus was zu Schwankungen bei der Temperatur und einer nicht unerheblichen Geräuschbelästigung führt.

Bei den speziell für den Europäischen Markt entwickelten Airstream Europamodellen setzt Airstream serienmäßig eine wasserführende Zentralheizung der schwedischen Firma Alde ein. Diese Heizungsanlagen werden wie Zuhause mit Wasser betrieben, sind leiser und gleichmäßiger und umfassen den gesamten Raum.

Die Zentralheizung von Alde funktioniert im Prinzip wie die Heizung in Wohnhäusern. Die Wärme wird in einem Flüssiggaskessel mit zusätzlichem 230-V-Heizelement erzeugt. Hierin wird eine Mischung aus Wasser und Glykol erwärmt, die dann durch die Anlage aus Konvektoren und Rohren gepumpt wird.

Die Konvektoren (kleine Heizkörper) befinden sich rundherum an den Außenwänden und erwärmen die Luft passiv. Diese steigt auf und erwärmt dabei Wände und Möbel. Die aufsteigende warme Luft bildet auch vor den Fenstern eine Luftsperre, die die Kälte abhält und Kondensation verhindert. Wenn die warme Luft die Decke erreicht, sinkt sie zum Boden ab und wird dann erneut von den Konvektoren erwärmt.

Gas oder Elektrik? Sie haben die Wahl.

Wasserheizungen bieten den höchsten Komfort bei Reisemobile. Ohne aufzufallen bieten Sie Wärme mit Qualität. Der Heizkessel sorgt nicht nur für angenehme und geräuschlose Wärme, sondern er liefert auch Warmwasser für Dusche und Küche. Er kann mit Flüssiggas, mit Strom oder in Kombination von beidem Betrieben werden. In der Elektrobetrieb stehen dabei maximal 3000 Watt Heizleistung zur Verfügung im Gasbetrieb sogar 5500 Watt.

Warmwasser immer verfügbar

Der Heizkessel der Alde Comfort 3020 HE verfügt über einen eingebauten Warmwasserbereiter, der für warmes Wasser sorgt, wann immer Sie es in der Dusche oder Küche brauchen. Der Warmwasserbereiter hält permanent ca. 15 l fertig gemischtes Warmwasser bereit. Genug um heiß zu Duschen und auch für den Abwasch der Geschirrs im Fahrzeug.

.


Einfache Bedienung mit Touchscreen
Das Heizungssystem in unseren Airstream Europamodellen wird mit einem übersichtlichen und anwenderfreundlichen Touchscreen gesteuert. Alle zentralen Funktionen befinden sich direkt auf der Startseite der Bedienpanels. Wie bei modernen Smartphones ist die Menüsteuerung intuitiv und leicht zu bedienen. Zusätzlich ist eine Fernsteuerung über einen App auf Ihrem Mobiltelefon möglich.

Heizen auch während der FahrtWas nützt einem die beste Heizung wenn man nach mehrstündiger Fahrt am Urlaubsort erst mal mit einem völlig ausgekühlten Fahrzeug ankommt? Aus diesem Grund verfügen alle Airstream Europamodelle serienmäßig über einen Crash Sensor der den Betrieb der Heizung auf Gas auch während der Fahrt erlaubt. Damit können Airstream Besitzer sowohl unterwegs als auch am Zielort direkt vom warmen Auto in Ihren kuschlig warmen Airstream umsteigen.

Weitere Zusatzoptionen für Wintercamping verfügbar

Neben der oben angesprochenen Heizung bietet Airstream weitere Zusatzoptionen für das Wintercamping an. Dies sind zum Beispiel ein isolierter und beheizter Abwasserstrang, eine Truma Duo Control für das automatische umschalten zwischen den Gasflaschen und eine Zusatzheizung für den Gasregler.

Praxiserprobt seit vielen Jahren.

Alle Airstream Europamodelle wurden von Airstream für den Betrieb bis -20 Grad ausgelegt und in einer Kühlkammer getestet. Als Praxistest haben Airstream und Land Rover im Februar 2015 ein Gespann aus Range Rover Sport Hybrid und Airstream 684 im Rahmen des #HybridAdventure an den Polarkreis in Schweden geschickt. Dabei hat sich das das Gespann auch bei Temperaturen unter -20 Grad mit Bravour bewährt.

Und nicht zuletzt sind Airstream auch bei vielen Kunden im Wintereinsatz zu finden. „Auch wenn einige unserer Kunden zunächst gar kein Interesse an Wintercamping haben, entwickelt sich dies oft mit der Zeit. Die Kombination aus Winterlandschaft mit klirrender Kälte und einem kuschligen warmen Airstream mit seinen mehr als 20 echten Glasfenstern ist ein ganz besonderes Erlebnis. Oftmals werden unsere Kunden von anderen Airstream Besitzern und deren positiven Erfahrungen auf den Geschmack des Wintercampings gebracht.“ erklärt Armin Heun – Geschäftsführer des Airstream Europaimporteurs – Roka Werk.

Videos mit Winterimpressionen